Nazis eine kleben

Nazis haben in den letzten Jahren massiv den Weg in die Öffentlichkeit gesucht. Ob Demonstrationen, ihr Ringen um Parlamentsmandate auf Kommunal- und Landesebene oder ihre Flugblätter, Aufkleber und Schmierereien. Jeder Weg und jedes Mittel scheinen ihnen recht um die Öffentlichkeit aufzuhetzen und zu blenden. Ihr offener Rassismus zeigt jedoch, welchen menschenfeindlichen Politikstil sie mehrheitsfähig machen wollen. Dieser Dummheit gehört sich in den Weg gestellt. Mit vielen Mitteln und vielen gesellschaftlichen Akteuren gilt es diesen braunen Sumpf trocken zu legen. Die Verbreitung rassistischen Gedankenguts gehört der Kampf angesagt. Juristisch, im parlamentarischen Raum, auf der Straße, im Stadtbild und im Alltag. Es muss uns darum gehen, ihnen JEDEN öffentlichen Raum streitig zu machen. Unser „Hier verschwand ein Naziaufkleber!“ soll ein kleiner Beitrag dazu sein. Dabei wissen wir, dass dies leider noch nicht alles sein kann. Kein Platz für Nazis! Nirgendwo!“

Eine Initiative der Sozialistischen Jugend Deutschlands – Die Falken Bezirksverband Braunschweig, Bezirksverband Hannover, Kreisverband Schwerin & Kreisverband Rostock.


News aus dem Bundesverband

Das Frauenwahlrecht wurde uns nicht gegeben…

12.11.2018: …wir haben es erkämpft! Ein Kampf der bereits über 60 Jahre andauerte, als heute vor einem Jahrhundert der Rat der Volksbeauftragten die Wahlrechtsreform proklamierte.

Viva a solidariedade internacional!

01.11.2018: Wir Falken haben mit Schrecken den Ausgang der brasilianischen Präsidentschaftswahl vom letzten Sonntag zur Kenntnis genommen. Internationale Solidarität mit denjenigen, denen der neue Präsident Jair Bolsonaro bereits Verfolgung angedroht hat, ist aktuell wichtiger denn je. Deshalb haben wir unseren Genoss*innen von der Kinder- und Jugendorganisation Mirim Brasil einen Brief geschrieben, in dem wir unsere Solidarität mit ihrem Kampf gegen Faschismus und Unterdrückung ausdrücken. Die deutsche Übersetzung findet ihr weiter unten.

Protest und Polizeigewalt im Hambacher Forst

26.10.2018: Drei Wochen nach dem Rodungsstopp im Hambacher Forst ist es noch immer zu keiner größeren gesellschaftlichen Debatte um die dortige Polizeigewalt gegen Aktivist*innen gekommen. Die SJD - Die Falken fordern konsequente Aufklärung und ein Ende der Kriminalisierung von Protestkultur.

Freundschaft: Armut

08.10.2018: Hier kommt eure neue FREUNDSCHAFT! für die Sommer- und für die Zeltlagerzeit, rappelvoll mit Ideen für die Gruppenstunde und mit Texten zum gemeinsamen Lesen und Diskutieren.

Die AKP-Politik ist in Berlin nicht willkommen!

27.09.2018: Erklärung linker Jugendverbände zum Staatsbesuch von Recep Tayyip Erdogan.


Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.