Nazis eine kleben

Nazis haben in den letzten Jahren massiv den Weg in die Öffentlichkeit gesucht. Ob Demonstrationen, ihr Ringen um Parlamentsmandate auf Kommunal- und Landesebene oder ihre Flugblätter, Aufkleber und Schmierereien. Jeder Weg und jedes Mittel scheinen ihnen recht um die Öffentlichkeit aufzuhetzen und zu blenden. Ihr offener Rassismus zeigt jedoch, welchen menschenfeindlichen Politikstil sie mehrheitsfähig machen wollen. Dieser Dummheit gehört sich in den Weg gestellt. Mit vielen Mitteln und vielen gesellschaftlichen Akteuren gilt es diesen braunen Sumpf trocken zu legen. Die Verbreitung rassistischen Gedankenguts gehört der Kampf angesagt. Juristisch, im parlamentarischen Raum, auf der Straße, im Stadtbild und im Alltag. Es muss uns darum gehen, ihnen JEDEN öffentlichen Raum streitig zu machen. Unser „Hier verschwand ein Naziaufkleber!“ soll ein kleiner Beitrag dazu sein. Dabei wissen wir, dass dies leider noch nicht alles sein kann. Kein Platz für Nazis! Nirgendwo!“

Eine Initiative der Sozialistischen Jugend Deutschlands – Die Falken Bezirksverband Braunschweig, Bezirksverband Hannover, Kreisverband Schwerin & Kreisverband Rostock.


News aus dem Bundesverband

Wir sind im Frauenrat, juchee!

19.07.2017: Seit Juni sind die Falken (-Frauen) Mitglied im Deutschen Frauenrat. Aha, und dann? Weiterlesen, warum das gut ist!

aj: Frauen und die Frage der Reproduktion

19.07.2017: in der Ausgabe 1-2017 geht es um Alles: geschlechtliche Identifikation, Menstruation, Eltern- bzw. Mutterschaft und Abtreibung sowie eine intensive Gender-Debatte. Lest selbst! Und bewundert das neue Layout!

Freundschaft: Falkenrepublik!

19.07.2017: Falkenrepubliken damals und heute und seit 90 Jahren, darum geht es in der Sommerausgabe unserer Kinderzeitschrift.

Internationale Solidarität statt G20!

04.07.2017: Pressekonferenz in Hamburg vor Beginn des G 20, Alma Kleen findet klare Worte: "In Hamburg wird das Versammlungs- und Demonstrationsrecht faktisch ausgesetzt. Menschen, die ihr Recht auf Äußerung ihrer Meinung, Versammlung und Demonstration wahrnehmen möchten werden systematisch ferngehalten, drangsaliert oder kriminalisiert."

"Willy-Brandt-Youth-Conference against Extremism" auf Utøya

29.06.2017: Unsere norwegische IFM-SEI Schwesterorganisation Framfylkingen lädt zu einem internationalen Seminar zum Thema Rechtsextremismus ein. Die Veranstaltung wird von 01.09-3.09.2017 auf Utøya stattfinden.


Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.